Interview mit unserem Fotografen und Marketingbeauftragten Markus Höretseder

Unser Mann für Fotografie und Marketing ist Markus Höretseder. Wir haben ein Gespräch mit Markus geführt um auch in seine Arbeit ein wenig  .....


20181126_172032.jpg-Union T.T.I. St. Florian

Unser Mann für Fotografie und Marketing ist Markus Höretseder. Wir haben ein Gespräch mit Markus geführt um auch in seine Arbeit ein wenig Einblick zu bekommen 

Markus ….. vielleicht könntest du dich kurz vorstellen und deinen Werdegang im Fußballsport kurz schildern!

Mein Name ist Markus Höretseder und ich wohne in Tillysburg/Sankt Florian.
Ich und meine Lebenspartnerin Karin sind stolze Eltern von zwei Kindern im Alter von 12 und 17 Jahren.
Mein aktiver Bezug zum Fußball war sehr eingeschränkt und nur von sehr kurzer Dauer bei Donau Linz. Durch meinen Bruder der auch aktiver Bundes und Regionalliga Fußballer war habe ich immer mehr Bezug zum Fußballsport bekommen. Durch den Eintritt meines jüngeren Sohnes zur TTI Sankt Florian ist mir der Fußball und das Vereinsleben immer mehr ans Herz gewachsen und so übernahm ich auch nach und nach verschiedene Funktionen im Verein.

Markus ….. welche Tätigkeiten verrichtest du bei der Union TTI Sankt Florian?

Ich arbeite sehr viel im Hintergrund eben Arbeiten die man anfänglich gar nicht so gut sehen kann und oft sehr zeitintensiv sind. Zum einen betreue ich die offizielle Homepage des gesamten Nachwuchses zum anderen betreue ich auch die gängigen sozialen Medien denen wir uns bedienen um den Verein auch nach außen hin zu präsentieren. Da meine große Leidenschaft das Fotografieren ist habe ich dann nach und nach die Nachwuchs - Berichterstattung an mich genommen. Spielberichte und Informationen unserer Veranstaltungen werden dann bildlich und textlich der Öffentlichkeit den Fans der Kleinen zur Verfügung gestellt. Grafisch bin ich hier auch immer gefordert da ja eine wichtige Ankündigung der verschiedensten Events und Vereinsereignisse grafisch und fürs Auge sehr wichtig sind.

Markus ….. was denkst Du können engagierte Trainer und ein gut funktionierendes Team in einem Verein durch ihr Engagement bewegen?

In einem Verein gerade mit so einer großen Anzahl an Funktionären und verschiedensten Bereichen die betreut werden müssen kann einer alleine gar nichts ausrichten. Hier gilt es in guten und in schlechten Zeiten die beste Lösung für die Zukunft unserer Nachwuchskicker und Nachwuchskickerinnen zu finden! Das geht eben nur dann wenn alle an einem Strang ziehen sich gegenseitig unterstützen, wertschätzen und mit tollen neuen Ideen energisch was bewegen wollen!

Ich bin sehr froh, dass wir so ein gutes Team stellen. Als Team bezeichne ich hier auch die Eltern die immer fleißig mithelfen, Bilder machen oder sonst mal eine ehrenamtliche Arbeit verrichten, ohne diese Hilfe ginge es auch nicht denn überall kann man nicht sein DANKE DAFÜR!!!! Sicherlich ist man nicht immer einer Meinung und es wird schon mal heftig diskutiert und es ist auch gut so! Am Ende soll das effektivste Ding dabei heraus kommen!

Markus ….. ist es so wichtig heute Informationen wie Bilder Spielberichte oder Vereinsbewegungen online zu stellen ist es nicht besser man kommt auf den Fußballplatz und ist direkt am Geschehen?

Nun ja das ist schon ein guter Gedankenanstoß. Der gesamte Fußballsport oder allgemein der Sport lebt ja vom Zuseher, Fan und auch vom Besuch auf den Sportanlagen. Besucher sind immer gut für das gesamte Image und beleben die jungen Kicker enorm …..wer hat es nicht gerne wenn Oma, Opa, Mama, Papa, Familien oder Freunde zusehen wenn die Kugel rollt. Hingegen ist es auch von großem Vorteil den Menschen die mal nicht Zeit haben oder noch unentschlossen sind Material vom Match und der guten Arbeit und dem tollen Vereinsgeschehen ins Wohnzimmer zu liefern. Das hat schon ein gewisses Flair und man sieht dass sich da etwas bewegt und tut.

Gibt es für Dich einen Spruch, der für Dein Lebensmotto steht und den Du gerne als Vorbildfunktion Spielern und die es noch werden möchten mitgeben möchtest?

Ja habe ich und der passt wie ich finde so ziemlich für alle Lebenslagen, im Sport oder sonst irgendwo.„Wenn du alles gibst kannst du dir nichts vorwerfen“