UNVERDIENT

3:1- Niederlage in Weiz


weiz_Titelfoto_HP.JPG-Union T.T.I. St. Florian

In der vorletzten Runde der Regionalliga Mitte-Saison 2017/18 stand am heutigen Freitagabend (11. Mai 2018, 18:30 Uhr) für unsere Union TTI St. Florian das Auswärtsspiel gegen SC Weiz am Programm. Doch für unsere Sängerknaben ist es leider nicht nur die vorletzte Runde der diesjährigen Saison. Es ist das vorerst letzte Auswärtsspiel in der Regionalliga Mitte.

Der Abstieg ist bereits seit einigen Runden besiegelt und der ein oder andere könnte sagen: „Das Spiel ist komplett unnötig, es geht um gar nichts, das Spiel findet nicht mehr statt…“. Doch das Schöne am Fußball ist, dass es nicht immer nur um das Ergebnis geht. Eine generelle Absage von „unnötigen“ Spielen gibt es gottseidank sowieso nicht. Und natürlich stand auch eine freiwillige Niederlage durch Nichtantreten für unsere Sängerknaben nicht ansatzweise zur Diskussion – Ehrensache, Ehrgeiz, Fairness, Spaß am Fußballspielen, Sportlichkeit, Weiterentwickelung, Wille uvm.! Auch viele Ausfälle aufgrund von Verletzungen, Krankheit oder Beruf (Bytyci, Falkner, Lekic, Marijanovic, Omanovic, Sak um nur einige zu nennen) änderten nichts. Mit 14 Spielern trat man die Reise in die Oststeiermark an. Unter den drei Ersatzspielern ist der erst 15 Jahre alte Nico Obermayr auf jeden Fall zu erwähnen. Der im Juni 2002 geborene Jung-Kicker schnürt seit gut drei Jahren seine Fußballschuhe für die Union TTI St. Florian. In der laufenden Saison ist Nico Stammspieler und einer der Leistungsträger in der U16 der Young Florians.

Trotz „Kellerduell“ war SC Weiz zumindest leicht zu favorisieren. Die Gastgeber legten auch fulminant los. Die erste große Chance hatten sie bereits in der 4. Spielminute und in der 9. Minute konnten die Steirer dann sogar vom Elfmeter-Punkt antreten. Aber noch keine Tore, weil unser Goalie Matosevic den Elfer pariert. Bravo Daniel! In der 12. Minute fällt dann leider doch das Tor für den Gegner. Nach Vorarbeit von Strobl trifft Prskalo zur Führung der Weizer. Den Kopf in den Sand stecken war keine Option und das wurde sehr schnell belohnt. In der 19. Minute traf Benedikt Hofer zum Ausgleich! Ben stieg nach einem Eckball hoch und erzielte mit dem Kopf das 1:1. Super! In der verbleibenden Spielzeit der ersten Halbzeit war der Gastgeber weiter spielbestimmend und hatte auch mehrere Chancen, Tore erzielten sie jedoch keine mehr. Da auch unsere Sängerknaben trotz Möglichkeiten (z.B. in der 43. Minute durch Kapitän Gabriel Schneider) nicht mehr ins Tor trafen, ging es mit einem 1:1-Unentschieden in die Pause.

In der zweiten Hälfte ein konträres Bild. Unsere Florianer erarbeiteten sich mit Wille und Leidenschaft Vorteile. Wir hatten einige wirklich gute Torchancen und drängten förmlich auf das Führungstor. Und dann ein folgenschwerer Konter der Weizer. Der zur Pause erst eingewechselte Durlacher erzielte die erneute Führung für die Heimmannschaft (70. Minute). Obwohl wir uns doch etwas orientierungslos bei diesem Konter verhielten, war aus unserer Sicht diese Führung des Gegners unverdient. War es trotzdem die Vorentscheidung? Unsere Jungs fighteten weiter, um nun zu mindestens noch einen Punkt mit auf die Heimreise zu nehmen und Jammern im Fußball bekannterweise sowieso nichts bringt. Vor allem mit hohen Bällen nach Vorne sollte der erneute Ausgleich gelingen. In der 83. Minute waren wir leider erneut kurz nicht ganz im Bilde – die Weizer nutzen diesen Konter erneut eiskalt aus. Prskalo erzielt mit seinem zweiten Treffer am heutigen Abend den Endstand zum 3:1 für die Heimmannschaft.

Und da wie erwähnt Jammern sowieso nichts bringt und ca. zwei Stunden nach Spielende nun auch der Blutdruck schon wieder etwas gesunken ist, bezeichnen wir diese Auswärtsniederlage doch NICHT als unverdiente Niederlage -  wie direkt nach Schlusspfiff aus der Emotion heraus in der Überschrift – sondern als Spiel, das uns in unserer ständigen Weiterentwicklung hilfreich war.

Nicht zu übersehen ist natürlich auch, dass der zu Beginn erwähnte Nico Obermayr bei seiner ersten KM-Kaderzugehörigkeit der Union TTI St. Florian auch gleich das erste Mal zum Einsatz kam! Weiter so, Nico!

 

SC Weiz – Union TTI St. Florian 3:1 (1:1)

Stadion Weiz, 150 Zuseher, SR: DI Thomas Wieser

SC Weiz: Harrer, Kuwal (86. Fulop), Prskalo, Strobl, Hopfer, Schellnegger (HZ: Durlacher), Donnerer, Hasenhütl, Gruber, Schmidt (90. Kaufmann), Tadic

Union TTI St. Florian: Matosevic; Jurkic, Matesic, Winkler, Oismüller (77. Obermayr); Streibl, Schneider, Kadic (61. Stankovic), Leonhartsberger M., Hofer; Dramac

Torfolge: 1:0 (12. Prskalo), 1:1 (18. Hofer), 2:1 (70. Durlacher), 3:1 (84. Prskalo)

gelbe Karten: Tadic (Foul), Gruber (Foul), Hopfer (Kritik) bzw. Kadic (unsportliches Verhalten)