Test #2

0:5-Niederlage gegen WSC Hertha Wels


10.jpg-Union T.T.I. St. Florian

Als „Vorspiel“ zum WM-Halbfinale trafen heute unsere Sängerknaben auf WSC Hertha Wels. Somit kam es zum Duell Absteiger gegen Aufsteiger - unsere Florianer leider als Absteiger aus der Regionalliga, die Welser als Aufsteiger in die Regionalliga.

In der ersten Viertelstunde konnten unsere Kicker gut mithalten, hatten dabei auch die Chance auf die Führung. Doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb nach einem Foul im Strafraum stumm. In der 17. Minuten erzielten die Welser dann die Führung. Nach ca. einer halben Stunde hatte der Regionalliga-Aufsteiger dann die Chance die Führung zu erhöhen. Nach einem Foul von unserem Tormann Dominik Leonhartsberger gab es Elfmeter. Diese Chance konnte jedoch nicht genutzt werden, der Schütze ballert den Ball über das Tor. Dann ging es allerdings Schlag auf Schlag. Nach einem Ballverlust kombinierten sich die Welser schön nach vorne und erhöhten auf 0:2 (32. Minute). Nur drei Minuten später schossen die Gegner das 0:3. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

In der Pause tauschte unser Trainer Wolfgang Gruber Tobias Hahn und Milidan Vidovic ein. Aus dem Spiel gingen Simon Ströbitzer und Alan Osmancevic. Während der zweiten 45 Minuten kamen auch noch Manuel Bauer, Dario Bjelobrk (Testspieler) und Meho Omanovic zum Einsatz. Wels konnte in der zweiten Halbzeit noch zwei Tore erzielen, eines davon aus einem Elfer (76. + 88. Minute).

Unser sportlicher Leiter Gerhard Lindinger sah die hohe Niederlage nicht als Beinbruch: „Wir wussten, dass sich WSC Hertha Wels sehr gut verstärkt hat. Unser Trainer hat gestern sehr hart trainieren lassen, außerdem fehlten bei uns einige Spieler bzw. waren nicht zu 100 Prozent fit. Daher mussten einige Spieler auf für sie unbekannten Positionen eingesetzt werden. Trotz der Niederlage war es eine abwechslungsreiche und gute Trainingseinheit.“

Das nächste Spiel bestreiten unsere Jungs bereits am Freitag, 13. Juli 2018 um 19:00 Uhr auswärts gegen Union Naarn.