ASKÖ Oedt eine Nr. zu groß

4:1-Niederlage im Baunti Landescup


Cup_Oedt_Endergebnis.png-Union T.T.I. St. Florian

Am heutigen Samstag gastierte unsere Mannschaft in der 2. Runde des Baunti Landescup bei Titelverteidiger ASKÖ Oedt.

In den ersten Minuten waren unsere Jungs leider noch nicht ganz im Spiel angekommen. So gab es gleich in der fünften Minute einen Freistoß für die Trauner auf Höhe der Cornerfahne. Der Kopfball von Ex-Lask-Goalgetter Radavan Vujanovic verpasst das Tor nur knapp. In der achten Spielminute war es dann aber so weit. Durch eine kleine Abstimmungsschwierigkeit auf der linken Seite unserer Florianer kommt es zu einer perfekten Hereingabe von Manuel Schmidl auf Radovan Vujanovic. Diese Chance ließ sich der 36-Jährige nicht entgehen und trifft zur 1:0-Führung für Oedt. Dies war der endgültige Weckruf für unsere Jungs. So hatten wir zum Beispiel in der zehnten Spielminute eine Top-Chance. Rajko Vujanovic erkämpft sich nach einem Sprint über das halbe Spielfeld den Ball, er legt zurück und Gernot Falkner zieht voll ab. Der Oedter-Torhüter Pirmin Strasser ist bereits geschlagen, jedoch verhindert die Latte den Ausgleich. Nach dem Führungstor machten die Oedter nichts mehr fürs Spiel und hatten auch keinen nennenswerten Chancen mehr. Auf Seiten der Florianer scheiterte Gernot Falkner zum Beispiel per Freistoß an Schlussmann Strasser. Trotz großer Bemühungen konnte der Ausgleich vor der Pause leider nicht mehr erzielt werden. HZ: 1:0 für ASKÖ Oedt

Mit dem Willen dieses Spiel noch zu gewinnen, kamen unsere Jungs fulminant aus der Kabine. In den ersten 5-10 Minuten der zweiten Halbzeit hatten wir zwei Top-Chancen durch Gernot Falkner und Rajko Vujanovic. Die Union TTI St. Florian beherrschte nun den Gegner. Dann kam allerdings die 56. Spielminute. Aus einem kleinen individuellen Fehler von unserem Kapitän Dominic Winkler kam Oedt durch Manuel Schmidl zum 2:0. Trotz Zwei-Tore-Rückstand kämpften unsere Jungs tapfer weiter und haben das Spiel noch nicht aufgegeben. Aus wenigen Möglichkeiten waren es dann aber die zu favorisierenden Oedter, die den Deckel mit dem 3:0 (Vujanovic, 76.) und 4:0 (Reiter, 80.) zumachten. Der Abschluss der Partie gehörte mit Gernot Falkner dem besten Mann am Platz. Gernot erzielte den hoch verdienten Ehrentreffer in der 90. Minute.

Für unseren sportlichen Leiter Gerhard Lindinger war die Niederlage kein Beinbruch: „Es war ein ordentlicher Auftritt unserer Mannschaft. Aber man hat schon gesehen, dass wir noch einige Einheiten benötigen, um die wirkliche Qualität ausspielen zu können.“

Aufstellung Union TTI St. Florian:

Leonhartsberger; Winkler (K), Kadic, Vojic, Vidovic; Osmancevic (54. Hahn), Prandstätter, Drechsel, Huber (73. Ströbitzer), Falkner; Vujanovic Rajko (80. Hofer)

Ersatz: Prix, Hofer, Ströbitzer, Hahn, Bjelobrk

Aufstellung ASKÖ Oedt:

Strasser, Fellinger, Jovanovic, Misic, Vujanovic Radovan (K), Brandstätter (61. Brankovic), Markovic (80. Schneider), Streibl, Weber, Reiter, Schmidl (83. Herzog)

Ersatz: Lang, Schneider, Herzog, Peterseil, Brankovic

Tore: 1:0 Vujanovic (8.), 2:0 Schmidl (56.), 3:0 Vujanovic (76.), 4:0 Reiter (80.), 4:1 Falkner (90.)

Am kommenden Freitag, 10. August startet die Meisterschaft der LT1 OÖ Liga. Die Union TTI St. Florian gastiert um 19:00 Uhr bei Union Edelweiss Linz.