UNION TTI St. Florian

Sektion Fussball

Home » Sektionen » Fußball » Aktuelles » Detail

Kein guter Tag für die Union!

2 Spiele, aber nur 1 Punkt!

Vier Siege am Stück eingefahren, Tabellenplatz drei der LT1 OÖ-Liga errungen, Kontakt zur Spitze des Rankings hergestellt – Absolut erfolgreich waren sie, die vergangenen Wochen für den Aufsteiger SV sedda Bad Schallerbach. Im heutigen Auswärtsmatch gegen die Union TTI St. Florian, welche sich aktuell ebenfalls recht stabil präsentiert, wollte man selbstredend beschriebener Erfolgsstory ein weiteres Kapitel anfügen. Dies gelang nur bedingt. Man prolongierte zwar die Serie an ungeschlagenen Matches, kam aber schlussendlich nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus.

Pausenführung für den Underdog

Vor in etwa 150 Zuschauern begann der SV Bad Schallerbach ganz stark. Es war diese Selbstverständlichkeit zu sehen, mit welcher jemand schlicht und ergreifend agiert, wenn er die Gewissheit hat, dass er in der jüngeren Vergangenheit sehr viel richtig gemacht hat. Aggressivität im Zweikampf, Lauffreudigkeit, Spritzigkeit: Damit setzte man einem teils überforderten Kontrahenten umgehend enorm zu. Das Positive aus Sicht der Gruber-Elf: Man überstand jene Drangperiode nach in etwa 15 Minuten ohne Gegentreffer. „Wir konnten damit dann besser umgehen, sind besser in die Partie gekommen“, erinnert sich Coach Wolfgang Gruber. Tatsächlich agierten seine Schützlinge nun weitaus griffiger im Spiel gegen den Ball und boten den Gästen somit endlich die Stirn. In der 41. Minute belohnte man sich dann hierfür. Stürmer Lukas Wöran setzte Offensivkollege Simon Pranzl mit einem Chip perfekt in Szene. Zweitgenannter fackelte nicht lange und versenkte die Kugel spektakulär per Volleyannahme im langen Eck zum 1:0.

Guerrib-Doppelschlag reicht nicht für Sieg

Unmittelbar nach Wiederanpfiff ergab sich für die Union TTI St. Florian die dicke Chance auf eine kleine Vorentscheidung. Sommerneuzugang Simon Abraham prüfte mit einem Schuss Keeper Manuel Hartig. Dieser ließ nach vorne abklatschen, sodass Lukas Wöran ans Spielgerät kam. Er setzte die Kugel aus enorm aussichtsreicher Position aber drüber. In der Folge erhöhte der Liganeuling die Schlagzahl, drängte auf den zwischenzeitlichen Ausgleich. „Wir waren in Durchgang zwei sehr agil. Wir mussten ja was tun“, informiert Trainer Jürgen Brandstätter. In der 57. Minute dann das verdiente 1:1: Nach einer Flanke in den Strafraum verarbeitete Kapitän Miliam Guerrib den Ball gekonnt – ein perfekter „first touch“ per Drehbewegung, welcher ihn in die Lage versetzte, sofort abzuschließen und Keeper Dominik Leonhartsberger zu überwinden. Nachdem St. Florians Joker Benedikt Hofer eine Topchance auf die neuerliche Führung ungenützt verstreichen hatte lassen, drehte Miliam Guerrib in der 75. Minute das Spiel im Alleingang. Nach einem Scharschinger-Schuss war er per Abstauber erfolgreich – Saisontor Nummer elf. Die Union TTI St. Florian warf nun alles nach vorne, löste die Viererkette auf. Mit vielen hohen Bällen versuchte man die Defensive Bad Schallerbachs, die zweifelsohne zu den besten der Liga gehört, zu überwinden. Für den Aufsteiger ergaben sich als Konsequenz Räume zum Kontern. Dabei zeigte man sich aber nicht effizient genug. Und so war es eine Standardsituation, die den späten Ausgleich mit sich brachte und der Union TTI St. Florian einen Punkt bescherte, den sie sich durchaus verdient hatte. Nach einer Ecke von Christoph Prandstätter war Simon Abraham mit dem Kopf zur Stelle und versenkte die Kugel im kurzen Eck (Minute 90).

Stimmen zum Spiel:

Wolfgang Gruber (Trainer Union TTI St. Florian):

“Es war ein gerechtes Unentschieden. Wir trauern der Riesenchance auf das 2:0 nach. Wenn du aber am Schluss noch das 2:2 machst, musst du natürlich zufrieden sein. Nach dem späten Gegentor in der Vorwoche gegen Friedburg hatten wir jetzt das nötige Glück auf unserer Seite.“

Der Beste: Simon Abraham (LMF)

Jürgen Brandstätter (Trainer SV Bad Schallerbach):

„Das ist sehr bitter, wenn man am Schluss noch das Tor kassiert. Wir hätten das 3:1 machen müssen. Wir hätten da noch ein paar super Konter gehabt. Insgesamt ist das Remis aber gerecht. Wir bleiben dran, sind auf Kurs.“

Mit freundlicher Unterstützung von www.ligaportal.at

Union TTI St. Florian – SV sedda Bad Schallerbach 2:2 (1:0)

Aufstellung Union TTI St. Florian

Leonhartsberger; Pranzl, Vojic, Winkler D., Piesinger; Kadic, Hahn; Abraham, Prandstätter, Vidovic; Wöran

Ersatz: Prix, Reitbauer A., Hofer, Winkler A., Abazovic

Aufstellung SV Bad Schallerbach

Hartig, Petershofer, Cirkic, Guerrib, Kessler, Sieberer, Sulimani, Vulic, Meister, Schönberger, Scharschinger

Ersatz: Kramer, Suntinger, Plojer, Augustini

Torschützen: Pranzl (41.), Abraham (90.) bzw. Guerrib (57., 65.)

 

Union TTI St. Florian Juniors – Baumgartenberg 2:4 (2:2)

Aufstellung Union TTI St. Florian Juniors

Krauthaufer, Reitbauer A., Heibl, Lederhilger, Kirchmair L., Lengauer, Gyarmati, Waglhuber, Winklmair, Reitbauer M., Brandstätter

Ersatz: Prix, Lehner, Andessner, Kiss, Moser

Aufstellung Baumgartenberg

Friesenecker, Leutgeb L., Froschauer S., Leutgeb M., Leonhartsberger, Öncel, Leitner, Schalhas, Tremetsberger, Königshofer, Froschauer P.

Ersatz: Guttmann, Tarkan, Musawi

Torschützen: Winklmair (10.), Waglhuber (19.) bzw. Königshofer (37.), Leutgeb M. (39.), Tarkan (49.), Öncel (90.+ 2)