UNION TTI St. Florian

Sektion Fussball

Home » Sektionen » Fußball » Aktuelles » Detail

Willkommen bei den Sängerknaben

Neuzugänge

Die neue Saison rückt näher. Ab Juli darf unsere Mannschaft wieder „normal“ trainieren.

Unser Sektionsleiter Mario Bramberger und Trainer Wolfgang Gruber waren aber auch in der „Corona-Pause“ äußerst aktiv und bastelten bereits am Kader für die neue Saison.

Nachstehend wollen wir Ihnen unsere neuen Spieler etwas genauer vorstellen.

Alexander Haider, geb. am 23.07.1994.

Alex, der bereits bei FC Superfund Pasching, SV Traun, UFC Eferding, ASV Marienkirchen a. d. Polsenz, Sportunion St. Martin im Mühlkreis und zuletzt bei SV Pöttinger Grieskirchen gespielt hat, kann sowohl links in der Verteidigung als auch im Mittelfeld eingesetzt werden. Auch im defensiven Mittelfeld kann er spielen. Trainer Wolfgang Gruber freut sich auf seinen neuen Schützling: „Alex ist universell einsetzbar, sowohl offensiv als auch defensiv. Er ist enorm kampf- und laufstark und hat enorm viel Erfahrung in der LT1 OÖ-Liga! In seiner Freizeit geht Alex gerne Wandern und Radfahren, auch das Reisen macht ihm große Freude. Der FC Barcelona-Fan trinkt gerne Soda Zitrone und isst am liebsten Pizza. Mit der Union TTI St. Florian will er sich in der oberen Tabellenhälfte platzieren.

Ein „Haider“ kommt selten allein…

Neben Alexander Haider schnürt auch Bruder Mathias Haider, geb. am 27.09.1996 kommende Saison seine Fußballschuhe für die Union TTI St. Florian. Am wohlsten fühlt sich der 23-Jährige im zentralen und defensiven Mittelfeld. Für Mathias ist eine Rückkehr, spielte er doch bereits von 2014-2016 für die Sängerknaben. Die letzten vier Jahre kickte er für SPG Pregarten. Wie sein Bruder drückt auch er dem FC Barcelona die Daumen, trinkt gerne Soda Zitrone und isst Pizza. Am Ende der Saison will Mathias mit der Union TTI St. Florian einen Top 5 Platz erreichen. Trainer Wolfgang Gruber über Mathias Haider: „Er ist ein technisch starker Standardspezialist, der uns spielerisch um eine Stufe nach oben heben soll und mit seinem enormen Einsatz die Mannschaft mitunter aus dem Zentrum führen soll.

Von ADmira Linz stößt Raffael Baumann zu den Sängerknaben. Der variabel einsetzbare Mittelfeldspieler liebt es Zeit mit Freunden und der Familie zu verbringen. Bevor seinem Engagement bei der Linzer Admira spielte er bei ASKÖ Ebelsberg und FC Superfund Pasching. Trainer Gruber sieht in Raffael eine absolute Bereicherung für die Union TTI St. Florian: „Er ist enorm schnell, schussstark und gibt immer alles!“ Raffael liebt die italienische Küche und gönnt sich auch gerne mal ein Gin Tonic. Mit den Sängerknaben will er kommende Saison im oberen Tabellendrittel abschließen.

Mit Philip Wutzl kehrt ein Eigenbauspieler zurück. Der Innenverteidiger spielte danach beim LASK, den Juniors OÖ, ASKÖ Oedt. Nun kommt er zu seinem Stammverein zurück. Der 16-Jährige liebt den Fußball und freut sich auf jedes Training. Er trifft auch gerne Freunde zum Chillen. International drückt auch er dem FC Barcelona die Daumen. Auf nationaler Ebene freut er sich über Siege für den LASK.  Auch Philip liebt die italienische Küche. Bei der Union TTI St. Florian will er sich gut entwickeln und ehestmöglich zum Stammspieler werden. Für seinen Trainer Wolfgang Gruber ist er die Nachwuchshoffnung in der Innenverteidigung: „Er hat alle Anlagen, die ein guter Innenverteidiger benötigt.“.

Als absoluter Führungsspieler wurde Michael Reisinger von Donau Linz verpflichtet. Der am 1. Februar 1992 geborene Mittelfeldspieler kickte u.a. auch schon für Vorwärts Steyr oder Pregarten. Zu seinen Hobbies zählen Reisen, Skifahren, Tennis spielen und ins Kino gehen. Nach einem Sieg des FC Chelsea, des LASK oder der Union TTI St. Florian gönnt sich Michael auch gerne mal ein Bier. Mit den Sängerknaben will sich Michael im gesicherten Mittelfeld platzieren und eine Führungsrolle übernehmen. Er will dabei helfen, dass sich die jungen Spieler weiterentwickeln und integrieren. Wolfgang Gruber: „Er ist der Führungsspieler im Zentrum, hat eine enorme Kampfkraft und ist enorm willensstark. Er hat sowohl auf als neben dem Platz eine Führungsspielermentalität!“.

Einen weiteren Rückkehrer gibt es mit Benedikt Machreich. Der 21-jährige Innenverteidiger schnürte zuletzt seine Fußballschuhe für Union Neuzeug. Er spielt neben Fußball auch gerne Beachvolleyball und trifft sich mit Freunden oder Familienmitgliedern. International fiebert er ebenfalls mit dem FC Barcelona mit. Bei den Sängerknaben hofft auf einen internen Zusammenhalt, welcher zu einer sorgenfreien Saison in der LT1 OÖ-Liga beträgt. Trainer Wolfgang Gruber sieht Benedikt als einen der talentiertesten jungen Defensivspieler: „Er ist technisch stark, hat ein super Aufbauspiel und kann sehr gut antizipieren!“.

Am rechten Flügel soll kommende Saison Luka Curic vom Ennser Sportklub für Wirbel sorgen. Der 19-jährige dribbelstarke Spieler trinkt gerne Cola Zero zu seinem Lieblingsessen Kebap. Sein internationaler Lieblingsverein ist das weiße Ballett aus Madrid. Auf nationaler Ebene fiebert er mit dem LASK mit. Trainer Gruber: „Jung – dribbelstark – offensiv orientiert – präziser Abschluss – passt super in unsere junge Gruppe“.

Samuel Grillmayr kommt von ASKÖ Oedt. Der am 30.03.2001 geborene Mittelfeldspieler spielte bereits bei Union Ansfelden, LASK, ADmira Linz und zuletzt eben bei ASKÖ Oedt. Der bekennende FC Bayern München-Fan durfte vor kurzem den achten Meistertitel in Serie seiner Bayern bejubeln. Bei der Union TTI St. Florian möchte sich Samuel weiterentwickeln, Spiele gewinnen und so weit oben wie möglich in der Tabelle mitspielen. Wolfgang Gruber sieht in Samuel eine Zukunftshoffnung: „Er ist variabel einsetzbar, groß gewachsen, robust und technisch beschlagen.

Von SV Sierning kommt mit Diamant Katona ein junger Stürmer zu den Sängerknaben. Der 19-jährige Kosovo-Albaner kickte bereits für ASKÖ Perg, Union Pregarten, ASKÖ Oedt, LASK Juniors und Vorwärts Steyr. Im Gegensatz zu vielen anderen Neuzugängen drückt er nicht dem FC Barcelona, sondern dem Dauerrivalen Real Madrid die Daumen. Auf nationaler Ebene darf er sich wohl bald über den nächsten Meistertitel von Red Bull Salzburg freuen. Trainer Wolfgang Gruber sieht ihn ihm einen jungen, technisch starken, dribbelstarken Offensivspieler, der variabel einsetzbar ist.

Neben dem Spielersektor gab es auch in der medizinischen Abteilung einen Wechsel. Jürgen Pihringer wird sich ab sofort um die „Wehwechen“ unserer Jungs kümmern.

Wir sagen allen: HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER UNION TTI ST. FLORIAN und viel Erfolg!

Am Foto von links nach rechts: Mathias Haider, Raffael Baumann, Michael Reisinger, Alexander Haider, Benedikt Machreich, Co-Trainer Miki Fejes, Matthias Kranjec, Philip Wutzl, Diamant Katona, Luca Curic (nicht am Bild Samuel Grillmayr)