UNION TTI St. Florian

Sektion Fussball

Home » Sektionen » Fußball » Geschichte

Geschichte der Union TTI St.Florian

Vereinsfarben: rot-weiß
Gründung: 1947
Präsident: Oskar Praßl
Union-Obmann: Wolfgang Spat

1947

Gründung des ersten Vereinsvorstandes.

1948

Der "ATSV St. Florian" nimmt erstmals an der offiziellen Meisterschaft teil, löst sich aber kurze Zeit später wieder auf.

1958

Gründungsmitglied Johann Wiener wird zum Obmann der Union gewählt.

1961

Der neue Fußballplatz (die heutige "Turnwiesensiedlung") wird gebaut.

1962 

Die "Union St. Florian" bestreitet ihr erstes Meisterschaftsspiel gegen Lichtenberg siegreich (3:2).

1968

Die Mannschaft jubelt über den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte (4.Klasse D). Zum Aufstieg reicht es jedoch nicht, da das Relegationsspiel gegen Buchkirchen verloren wird.

1969

Man rückt in die 3. Klasse Mitte auf.

1970

Mit dem sensationellen Torverhältnis von 104:18 wird die Union Meister.

1971

In der darauf folgenden Saison der nächste Titel; Meister der 2. Klasse Ost.

1976

Man rückt in die 1. Klasse Mitte auf.

1982

35-Jahrfeier

1985

Meistertitel in der 1. Klasse Mitte.

1987

Schon wieder Meister, diesmal in der Bezirksliga Ost.

1991

Der Sportpark wird feierlich eröffnet.

1992

Die neue Anlage zeigt Wirkung, die Mannschaft holt unter Trainer "Joschi" Brunmayr den Titel in der 2. Landesliga Ost.

1995

OÖ. Hallenmeistertitel. Im gleichen Jahr wird die Zuschauertribüne eröffnet.

1996

Dem Team gelingt mit dem dritten Rang in der Landesliga erstmals der Aufstieg in die Regionalliga Mitte. 

1998

Die Union St. Florian ist unter Trainer Franz Lanzerstorfer mit dem 5. Platz die erfolgreichste Amateurmannschaft Oberösterreichs. 

1999

Im Jahr darauf der ernüchternde Abstieg aus der Regionalliga Mitte.

2000

Der sofortige Wiederaufstieg unter Trainer Erwin Spiegel gelingt tatsächlich!

2001

Die U18 wird OÖ. Juniorenmeister

2003

Die Mannschaft wird verjüngt und mit Herbert Panholzer ein Trainer mit Bundesligaerfahrung verpflichtet. Die U17 wird Meister in der OÖ. Leistungsliga. 

2005

Die 1b wird souveräner Meister in der 2. Klasse Mitte/Nord und steigt in die 1.Klasse Mitte auf. Die U17 wird abermals OÖ. Meister in der Leistungsliga

2006

Die Mannschaft erreicht mit dem 6. Platz den Titel "Bestes OÖ.-Team der Regionalliga Mitte"

2007

Aufstieg der 1b-Mannschaft in die Bezirksliga Ost- 60 Jahr Feier (3-Tagesfest im Juli)

2008

Wahl eines neuen Vereins-Vorstandes unter Obmann Siegfried Kaiser

2009

Präsidentenwechsel – GD Dr. Leo Windtner übergibt sein Amt an KommRat Johann Höfler. Trainerwechsel KM: Nach 6 Jahren verlässt Herbert Panholzer die Florianer – sein Nachfolger wird Willi Wahlmüller.

2010

Die Union TTI St. Florian belegte in der abgelaufenen Meisterschaft in der Regionalliga Mitte mit 47 Punkten und einer der jüngsten  Mannschaft in der Geschichte der Union TTI St. Florian den hervorragenden 6. Tabellenplatz.

2011

So wie in der Meisterschaft 1998 unter Trainer Franz Lanzerstorfer gelang der Regionalliga Mannschaft der 5. Tabellenplatz. Die Bezirksliga Mannschaft unter Trainer Gerhard Lindinger versäumte nur knapp den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga Ost und wurde hinter dem SK St. Magdalena hervorragender Zweiter. 

2016

Präsidentenwechsel - KommRat Johann Höfler übergibt sein Amt an Oskar Praßl. Die Kampfmannschaft unter Trainer Mario Messner erreicht in der Regionalliga Mitte den 3. Platz mit einem Vereins-Punkterekord (52 Punkte).